Der Maker Space
in der Experimenta Heilbronn

DEIN SPACE, DEINE PROJEKTE

Mini Maker Faire Heilbronn

„Dein Space, deine Projekte“ ist das Motto des Maker Space der experimenta. Nun, knapp ein Jahr nach der Eröffnung, können die entstandenen Projekte auf der ersten „Mini Maker Faire Heilbronn“ bewundert werden. Hier dreht sich alles um Technologie, Kunst und Kreativität.


Die Werkstatt für alle Maker und Kreativen

Willkommen beim Maker Space der experimenta Heilbronn. Wir sind eine offene Werkstatt, mit vielfältiger Ausstattung. Bei uns treffen sich Menschen ab 14 Jahre zum Werken, Austauschen und Lernen. Neben regelmäßigen Workshops zu verschiedenen Themen, wird hier an eigenen Projekten gearbeitet. Der Maker Space bietet hierfür eine Vielzahl an Geräten, Werkzeugen und Materialien.

Der Maker Space, mit einer Fläche von 450 m², befindet sich im Erdgeschoss des historischen Gebäudes „Hagenbucher“ am Experimenta-Platz. Hier ist jeder eingeladen mitzumachen oder einfach mal vorbei zu schauen, um sich zu informieren und die Möglichkeiten auszukundschaften.

Unsere Öffnungszeiten erlauben es auch in den Abendstunden aktiv und kreativ zu sein.

Öffnungszeiten

Dienstag bis Samstag 15:00 - 22:00 geöffnet
(auch an Feiertagen und Ferien)
Sonntag und Montag geschlossen

Workshops

Mit angeleiteten Workshops fällt es leichter in ein neues Thema einzusteigen. Deswegen finden regelmäßig Einführungen in unterschiedliche Inhalte statt. Auch der Umgang mit unseren Geräten und Werkzeugen kann in kompakten Einheiten erlernt werden.

Workshops ansehen und buchen

Projekte

Im Maker Space dreht sich alles um Projekte. Jeder kann sich verwirklichen und seine Ideen nach eigenen Vorstellungen voranbringen. Es wird eigenverantwortlich gearbeitet, und dennoch wird gegenseitige Unterstützung innerhalb der Community großgeschrieben. Alle Themen und Ideen sind willkommen.

Ausstattung

Selbst ausprobieren und die Befähigung zum eigenständigen Arbeiten, - das ist, was den Maker Space ausmacht. Um dies zu erreichen, haben wir zahlreiche Geräte, Maschinen und Werkzeuge, sowie eine solide Grundausstattung an Materialien vorrätig. Durch die Geräteführerscheine stellen wir sicher, dass in den Werkräumen fachkundig und ohne Gefahr gearbeitet werden kann.

Geräteliste ansehen

Was kostet der Maker Space

Die Nutzung des Maker Space ist kostenlos. Alle Geräte und Räume können innerhalb der Öffnungszeiten frei genutzt werden.

Wir halten viele Materialien im Maker Space vorrätig. Diese Materialien können kostenlos genutzt werden. Dennoch sollte Material für größere, eigene Projekte selbst beschafft und mitgebracht werden. Gerne können wir bei der Auswahl und Bestellung helfen und unsere Erfahrung mit einbringen.

Wir wollen gerne, dass Projekte umgesetzt werden können. Wenn ein Projekt an Materialkosten scheitert, wende dich an uns. Eventuell können wir gemeinsam eine Lösung finden, wie dein Projekt trotzdem umgesetzt werden kann.

Neuigkeiten aus dem Maker Space

FaceShields aus dem 3D Drucker

Zusammen mit vielen anderen Makern und Makerinnen aus der ganzen Welt drucken wir im Maker Space aktuell Face Shields für Notärzte, Arztpraxen, Polizeiärzte und andere medizinische Stellen. Was wir tun und eine Anleitung zum selbst Drucken kommt jetzt in diesem Blogeintrag.

von
veröffentlicht am 27. März 2020
Streaming Setup

Seit dem wir auch den Maker Space geschlossen haben sind wir immer mal wieder auf Sendung. Wir haben da mittlerweile etwas experimentiert und unser Setup immer wieder verändert, angepasst und ausgebaut.

von
veröffentlicht am 26. März 2020
Workshop: HTML Grundlagen – Deine erste eigene Website

Das Internet ist mehr als die kleine Box, die irgendwo in nahezu jeder Wohnung zu finden ist. Unser Internet besteht aus einer Vielzahl an Dokumenten, Bildern und Informationen. Doch wie kommen diese Informationen in ein Format, was auf dem Handy und dem PC, auf Tablets und sogar der XBOX gut aussieht?

von
veröffentlicht am 24. März 2020
Workshop: Ägyptische Hieroglyphen

von
veröffentlicht am 22. Februar 2020
Welche Nähnadel für mein Projekt?

Welche Nadeltypen gibt es eigentlich? Welche Nadel ist die richtige für mein Textil oder Projekt? Woran erkenne ich die jeweilige Nadel und was unterscheidet sie von den anderen? Welche Nadelgröße sollte ich verwenden?
Unten habe ich Euch ein paar hilfreiche Informationen zusammengesucht und etwas aufbereitet. Auf ein gutes Gelingen

von
veröffentlicht am 12. Februar 2020
Hosen stopfen

Über alle Peinlichkeit erhaben, poste ich ein in der heutigen Gesellschaft eher unangenehmes Thema. Zerfetzte und zerschlissene Jeans gibt es schon seit einigen Jahren auf dem Markt zu kaufen. Man sollte meinen, dieser Trend hätte mich darin bestärkt, meine zerschlissenen Jeans jeweils zu stopfen. Aber so richtig funktioniert, hat das nicht. Denn ich kenne noch keine Hose, die mit aufgeriffeltem Stoff oder richtigen Löchern im Schritt punktet.

von
veröffentlicht am 11. Februar 2020
Work in Progress – Wetterstation als Arduino Workshop

von
veröffentlicht am 9. Februar 2020
Laufmaschine – Bausatz für Maker Faire, Morgenmacher und so.

von
veröffentlicht am 7. Februar 2020
Habibi – eigene Stickerei im Satinstich

Hier findet ihr eine kleine Anleitung, wie man eigene Designs sticken kann. Dafür nutze ich die Grafiksoftware Adobe Illustrator und die Sticksoftware Premier +2 Embroidery. Es geht vor allem um ein ordentliches Ergebnis mit dem Satinstich, um einen schönen 3D-Effekt zu erzeugen.

von
veröffentlicht am 5. Februar 2020

© experimenta gGmbH – Das Science Center. Alle Rechte vorbehalten.

Experimenta-Platz, 74072 Heilbronn, Tel.: +49 (0) 7131 88795 - 0,
info@experimenta.science


Bildnachweise
"Löten lernen" by Leon Hellmich (cc-by-nc)
"LED-Wolf" by Leon Hellmich (cc-by-nc)
"Mate-Hovercraft" by Leon Hellmich (cc-by-nc)
"WLAN-RSSI-Visualizer" by Franz Imschweiler (cc-by-nc)
"Workshop auf der Maker Faire 2018" by Jonathan Günz (cc-by-nc)
"Matelight" by Jonathan Günz (cc-by-nc)
"3D Drucker" by Franz Imschweiler (cc-by-nc)