verfasst, am 6. Oktober 2021 von Caro

Hose verlängern

Hose zu kurz? Ein bisschen können wir da noch tricksen.

Zuallererst müssen wir den bereits bestehenden Saum vorsichtig auftrennen. Dafür können Nahtauftrenner hilfreich sein und dann müssen noch die ganzen Fadenreste entfernt werden. Eine etwas fisselige Arbeit, aber da müssen wir wohl durch.

Für ein sauberes Ergebnis verlängern wir unsere Hose, um sie dann direkt vor der neuen Kante zum verlängerten Textil umzuschlagen und erneut zu versäumen.

Dafür stellen wir eine Art Schrägband her. Grundsätzlich fasst dieses Kanten ein und ist eigentlich schräg zum Fadenlauf (der Webrichtung) geschnitten, wodurch es dehnbar bleibt. Diese Funktion ist bei meiner Hose jedoch nicht nötig, daher habe ich darauf verzichtet und zwei Rechtecke aus einem alten Bettdeckenstoff geschnitten. Die Länge muss etwas Länger als der Umfang des Hosenbeines sein. Die Breite sollte mindestens 5cm lang sein. Dieses Textil wird nun der Länge nach umgeschlagen und gebügelt. Von beiden Seiten ca. 1cm einschlagen und dann nochmals in der Mitte umklappen. Großer Tipp: immer mit ordentlich Dampf bügeln. Das erleichtert die Handhabung später ungemein.

Nun wird das Schrägband aufgefaltet und rechts auf rechts auf das Ende des einen Hosenbeins gesteckt und mit Stecknadeln fixiert. Zunächst müssen wir noch den Anfang und das Ende des Schrägbandes zusammen nähen. Dann steppen wir mit einem Geradstich direkt auf der Bügelfalte ab.

Jetzt klappen wir das Schrägband um, sodass nun die Hose komplett eingefasst ist. Und gleich wieder bügeln, bevor wir das Ende des Schrägbandes direkt neben der Kante absteppen.

Im letzten Abschnitt wird die Verlängerung nun nach innen geklappt, sodass sie von außen nicht mehr sichtbar ist. Einmal zum Fixieren bügeln und dann mit dem gewünschten Abstand zum Rand absteppen.

Grundsätzlich müssen wir bedenken, dass der Geradstich nicht dehnbar ist. Sollte der Saum deiner Hose also möglichst etwas dehnbar sein, solltest du auf einen Coverstich oder Zick-Zack-Stich zurückgreifen. Bei dieser Hose war das nicht nötig, da das Hosenbein weit genug für jede Fußgröße ist.

Über den Autor

Caro

Caro. Festangestellt im Maker Space. Quatscht mich einfach mal an, dann helfe ich Euch dabei, eure Projekte zu verwirklichen.

© experimenta gGmbH – Das Science Center. Alle Rechte vorbehalten.

Experimenta-Platz, 74072 Heilbronn, Tel.: +49 (0) 7131 88795 - 0,
info@experimenta.science


Bildnachweise
Im Sinne des Umweltschutzes, drucken sie diese Website bitte nicht aus.