verfasst, am 9. Januar 2020 von Jonathan

Baterang Leuchte

Ich glaube jeder kennt Batman und sein iconisches Symbol. Eine an den Himmel projezierte, stilisierte Fledermaus. Dieses Symbol ziert seit einigen Wochen auch die Wand am großen Tisch hinter der Kuschelbox. Eben diese Projektion diente Hannah als Inspiration für ihr erstes Projekt im Maker Space.

Nach einer kurzen Einführung in Fusion360 entstand ein selbst gezeichnetes Baterang aus Splines in einer Skizze. Diese Zeichnung wurde expoertiert und mit dem LaserCutter aus Acryl geschnitten. Und eigentlich sollte an dieser Stelle Schluss sein. Aber wir wären nicht der Maker Space wenn uns nicht noch eine Erweiterung einfallen würde.

Also kurz hinter Fusion geklemmt und eine kleine Halterung für das Plexiglas designed. Und wie immer ist alles etwas eskaliert.

Aus einer kleinen Halterung wurde eine Tischlampe mit RGB-LEDs in einer dunklen Holzfassung. Gefräst mit der CNC Fräse.

Dazu wurde das (eigentlich für den 3D Drucker entwurfene) Design in das CAM Modul geladen und die Bahnen erstellt.

Der erste Versuch scheiterte leider kurz vor dem letzten G-Code Befehl und eine untere Ecke splitterte weg. Zeit zu gehen und für den Abend Schluss zu machen.

Einige Tage später ist Hannah wieder im Maker Space aufgetaucht und wollte das Projekt unbedingt fertig machen. Also ging es mit leichten Modifikationen an den Bahnen wieder an die Fräse. Und dieses Mal war es ein voller Erfolg. Viele fliegende Spähne später lag eine ordentliche Schale aus Holz auf dem Tisch. Bereit für die Elektronik.

Die Elektronik besteht nur aus einem Arduino Nano und 15 SK6812-LEDs. Versorgt wird alles über USB. Eingebaut mit Heißkleber und natürlich alles ordnungsgemäß gefrickelt.

Auf den Arduino wurde der Testcode geladen. Den Code findet ihr auch auf Github. Es handelt sich um eine angepasste Version des FastLED-Standart Beispiel.

https://github.com/maker-space-experimenta/fastled-rgbw-led

Code für den Arduino

Danach wurden die zwei gefrästen Hälften aueinander geklebt. Dazwischen wurden 4 gelaserte Module geklebt um die LEDs zu halten und Platz für das Acrylglasteil zu machen.

Das fertige Werkstück ist eine super Tischdekoration. Leider nicht hell genug um wirklich als Lampe zu dienen aber immerhin schön genug um als Dekoration durchzugehen. Und definitiv 100% nerdig.

Über den Autor

Jonathan

Ich bin joni - Festangestellt im Maker Space - kümmere mich um alle Fragen, vor allem aber Programmierung, Technik, 3D Druck, Rapid Prototyping - außerdem noch gerne in der Holzwerkstatt unterwegs. Im Maker Space findest du mich überall und nirgends. Wenn ich privat da bin sitze ich meistens an einem der Projekttische am Laptop.

© experimenta gGmbH – Das Science Center. Alle Rechte vorbehalten.

Experimenta-Platz, 74072 Heilbronn, Tel.: +49 (0) 7131 88795 - 0,
info@experimenta.science


Bildnachweise