verfasst, am 26. September 2019 von Carolin Pyzalski

Reparier-Werkstatt: Der Dörrautomat

Wer in letzter Zeit öfters mal im Maker Space vorbeigeschaut hat, der durfte auch mal in ein großes Glas voller Apfelchips greifen und diese genießen.

Die Apfelchips wurden alle von meiner Mutter getrocknet. Mit Äpfeln von unseren Bäumen aus dem Garten. Auf diesem Wege nochmal ein großes Dankeschön!

Als dann einer der drei Dörrautomaten komische Geräusche beim Trocknen machte, habe ich ihn mit in den Maker Space genommen.

Schrauben raus … (Gut, dass wir ein vielseitiges Schraubendrehersortiment im Maker Space haben) … auseinander bauen … und was ist kaputt?

Das Problem lag am Lüfter. Die Verbindung zum Motor ist abgebrochen.

Also wurde schnell ein neuer Lüfter konstruiert und mit dem 3D-Drucker ausgedruckt.

to be continued…

Nach einem Probelauf, der zu Beginn gut funktionierte, hat es dann doch etwas gerattert. Wir arbeiten dann doch noch etwas weiter…

… to be continued!! – And done.

Um das Problem zu beheben, haben wir eine neue Verbindung von Motorstange zu Lüfter gedruckt. Dieses Mal aus PETG, das eine höhere Temperaturfestigkeit bestitzt, als PLA. Damit hält der Lüfter auch fest am Motor, auch wenn dieser sich etwas erwärmt.

Ab jetzt kann es wieder leckere Apfelchips im Space geben.

Über den Autor

Carolin Pyzalski

Caro. Festangestellt im Maker Space. Quatscht mich einfach mal an, dann helfe ich Euch dabei, eure Projekte zu verwirklichen.

© experimenta gGmbH – Das Science Center. Alle Rechte vorbehalten.

Experimenta-Platz, 74072 Heilbronn, Tel.: +49 (0) 7131 88795 - 0,
info@experimenta.science


Bildnachweise