verfasst, am 27. Juni 2019 von Leon

Sushi

Im Makerspace entstehen nicht nur langlebige Objekte, sondern auch Dinge, die man sofort aufessen kann.

Letzten Donnerstag zum Beispiel haben wir zusammen Sushi selbst gemacht. Kris, ein Maker, der sich gerne im Maker Space aufhält, hat diesen privaten Workshop vorbereitet und in diesem Zug Zutaten eingekauft und vorbereitet. Messer, Brettchen und Schalen hat sich jeder selbst mitgebracht.

Nach der Vorbereitungsphase, in der wir die Zutaten in die nötige Form – lang und schmal – zugeschnitten haben, verteilten wir den speziellen Sushi Reis, den Kris mit Zucker, Salz und Reisessig angemacht hatte, auf den Noriblättern.

Die mit Reis und Inhalt präparierten Noriblätter haben wir im Anschluss mithilfe unserer Sushimatten gerollt und in mundgerechte Happen geschnitten. Zur Auswahl standen Gurke, Avocado, Wasabi, Thunfischcreme, geräucherten Lachs, Frischkäse, und Sesam zum Umhüllen.

Dabei ist es wichtig das Messer immer feucht zu halten, da die Rollen sonst zu Reishaufen zerfallen (siehe unten).

Funfact: Der anschließende Verzehr hat nur einen Bruchteil der zur Herstellung benötigten Zeit gebraucht.

CC BY-NC 3.0 DE - Leon Hellmich

Über den Autor

Leon

Halte mich meistens im Makerspace oder SFZ auf. Es soll Gerüchte geben, dass ich in der Zwischendecke lebe :D

© experimenta gGmbH – Das Science Center. Alle Rechte vorbehalten.

Experimenta-Platz, 74072 Heilbronn, Tel.: +49 (0) 7131 88795 - 0,
info@experimenta.science


Bildnachweise